Verein: Portrait

Gründung und erste Anfänge

„Gestern konstituierte sich unter dem Namen „Radsportklub Fulda“ ein neuer Verein, der sich die Aufgabe gestellt hat, in erster Linie die sportliche Seite des Radfahrens zu pflegen und hoch zu halten.“, so schrieb das Fuldaer Kreisblatt in der Ausgabe vom 05. September 1907.

Die Gründung des RC07 Fulda wurde durch die beiden begeisterten Radsportler Karl Budenz und Albert Schwarz initiiert. Dem Gründungsvorstand gehörten Albert Schwarz (Vorsitzender), Heinrich Bellinger (Schriftwart), Karl Budenz (Kassenwart) und Hugo Kiehl (Fahrwart) an. Seit 1907 hat sich viel geändert, aber die Leidenschaft zum Radsport haben die Mitglieder des RC07 bis heute bewahrt. Während viele zwischenzeitlich in der Region gegründete Radsportvereine ihren Schwerpunkt im Radtouristik- oder Mountainbikebereich gefunden haben, spielt der Straßen-Radrennsport beim RC07 nach wie vor eine wesentliche Rolle.


Der große Preis von Fulda

Der RC07 richtet jährlich zwei überregionale und international anerkannte Radrennen in Fulda aus. Der „Große Preis der Stadt Fulda“ findet im Herzen der Innenstadt statt und wird als Rundstreckenrennen bzw. Kriterium ausgeschrieben. Zuletzt wurde im Mai 2012 im Rahmen dieses Rennens (auf einem abgewandelten und auf 16,4 km verlängerten Rundkurs) die Hessenmeisterschaft „Straße Einer“ durchgeführt.


80er Jahre – Fahrradschule für den Nachwuchs

Überhaupt liegt dem RC07 die Nachwuchsförderung sehr am Herzen. Seit Mitte der 80er Jahre gibt es für den Nachwuchs eine Fahrradschule. Hier können Kinder ihre Geschicklichkeit auf dem Fahrrad verbessern, spielend üben, trainieren und sich im Wettstreit beweisen und dies fernab der Straßen. Kinder, die ihren Spaß am Radfahren entdeckt haben, können bereits ab der U11 eine Lizenz lösen und an Radrennen teilnehmen. Das altersgerechte Training findet nach den Vorgaben des Nachwuchsprogramms des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) und den Richtlinien des Hessischen Radfahrerverbandes (HRV) statt. Den bisherigen Höhepunkt der Nachwuchsarbeit hat der RC07 in 2013 mit der Meldung einer eigenen U19-Bundesligamannschaft erreicht. Mit dem Fokus Jugendförderung findet dann jeweils auch zum Ende der Saison der „Schüler- und Jugendrenntag“ im Stadtteil Harmerz statt. Dieses Rennen auf einem anspruchsvollen 5km langen Rundkurs ist zwischenzeitlich zu einer festen Größe im bundesweiten Rennsportkalender der Schüler- und Jugendrennfahrer geworden, was die stetig steigenden Teilnehmerzahlen aus dem gesamten Bundesgebiet belegen.


Augenmerk auf die Radtouristik

Aber auch der Radtouristikbereich ist uns wichtig. So ist der RC07 einer von 4 regionalen Radsportvereinen, die eine RTF-Veranstaltung im Rahmen des RhönSpecialCup durchführen. In 2013 richtet der RC07 bereits zum 22. Mal die RTF-Veranstaltung „Rund um Fulda“ aus, auf der regelmäßig mehr als 1.400 Radfahrer auf Rennrad oder Mountainbike auf 5 unterschiedlichen Strecken in die Pedale treten. In der RTF-Sparte kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Neben der Teilnahme an RTF-Veranstaltungen wird gemeinsam trainiert, sauniert (in der vereinseigenen Sauna im Clubhaus) und gefeiert. Es finden gemeinsame Wochenendfahrten statt und das Mallorca-Trainingslager im Frühjahr ist bereits Tradition.

Der RC07 ist stolz auf die vielen ausgezeichneten Sportler und Sportlerinnen im Schüler-, Jugend-, Junioren- und Seniorenbereich, die regelmäßig auf bundesweiten und auch internationalen Rennen Erfolge erringen sowie die ambitionierten Radtourenfahrer, die bei RTF-Veranstaltungen oder z.B. Alpenüberquerungen zeigen, was in ihnen steckt.


Der RC07 heute

Der RC07 wird aktuell geführt von Dr. David Hinder (1. Vorsitzender) und Winfried Menke (2. Vorsitzender). Das RC07-Vereinshaus ist in Fulda-Lehnerz, Blumenweg. Interessierte sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen.
Die Sparten-Arbeit wird von lizenzierten Trainern koordiniert, die auch für das Sommer- und Wintertraining (Halle) verantwortlich zeichnen.